SARSCoV2: It´s home office time at ÖGMBT and we are here for you!
Contact us by phone (9:00-14:00) 0676 / 36 11 986 or E-Mail office@oegmbt.at
> Unterschreiben Sie jetzt die Petition des VWGÖ für den weiteren Einsatz von kontrollierten Tierexperimenten   Sehr geehrte Mitglieder der Österreichischen Bundesregierung! Sehr geehrte Abgeordnete zum Europäischen Parlament und zum Österreichischen Nationalrat! Mit diesem Brief bitten wir Sie, den weiteren Einsatz von Tierexperimenten in der biomedizinischen Forschung zu unterstützen. Aktueller Anlass ist eine Petition an das Europäische Parlament zur kompletten Abschaffung von Tierversuchen (http://ec.europa.eu/citizens-initiative/public/initiatives/finalised/submitted), die in nächster Zeit behandelt werden soll. Eine Befürwortung hätte katastrophale Folgen für die Forschung in Europa, die Krankenversorgung weltweit und auch die Volkswirtschaft. Ein jüngst mit Hilfe von Tierexperimenten erreichter dramatischer Fortschritt betrifft etwa den schwarzen Hautkrebs (malignes Melanom). Noch vor zwei Jahren lag das durchschnittliche Überleben dieser Erkrankung Im Endstadium IV bei wenigen Monaten; eine wirksame Therapie gab es nicht. Im Jahr 2013 wurde in mehreren Studien eine zuvor intensiv in Mäusen getestete Immuntherapie publiziert, die im Stadium IV Tumorreduktionen um 80 % bewirkt.…

„RNA – Nobellaureates“ in Vienna

Saturday, 13 October 2012 00:00
Das 7. Wiener NobelpreisträgerInnenseminar wird von 17. - 18.10.2012 in Kooperation mit der Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien, der Veterinärmedizinischen Universität Wien und der Stadt Wien / Wiener Vorlesungen veranstaltet. Folgende NobelpreisträgerInnen haben Ihre Teilnahme bereits zugesagt: Sidney Altman: erhielt 1989 gemeinsam mit Thomas R. Cech den Nobelpreis für Chemie für die Entdeckung der katalytischen Eigenschaften von RNA Elizabeth Blackburn: gemeinsam mit Carol W. Greider und Jack W. Szostak wurde ihr 2009 der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Telomer- und Telomerase-Forschung verliehen Günter Blobel: bekam 1999 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung der in Proteinen eingebauten Signale, die ihren Transport und die Lokalisierung in der Zelle steuern Martin Evans: 2007 erhielt er gemeinsam mit Oliver Smithies und Mario Capecchi den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Forschung an der Knockout-Maus Thomas A. Steitz: wurde 2009 gemeinsam mit Venkatraman…
Mit Bescheid des Bundesministeriums für Finanzen wird bestätigt, dass Spenden an die ÖGMBT ab März 2011 von der Steuer abgesetzt werden können. Spenden können immer nur von jener Person beim Finanzamt geltend gemacht werden, von deren Konto die Spenden überwiesen oder abgebucht wurden! Anonyme Spenden können nicht steuerlich abgesetzt werden! Bitte geben Sie daher unbedingt gut lesbar Ihren vollständigen Namen und Ihre Adresse an. Jede Spende kann nur 1x abgesetzt werden, das heißt entweder als private Spende oder als Firmenspende! So einfach können Sie Ihre Spenden steuerschonend geltend machen: Sie unterstützen die Arbeit von der ÖGMBT mit einer Spende. Im Folgejahr können Sie Ihre gesamten Jahresspenden bis zu einer Höhe von 10% des Vorjahreseinkommens als Sonderausgabe beim Finanzamt geltend machen. ACHTUNG: Das Finanzamt kann die Vorlage der Original-Einzahlungsbelege fordern! Heben Sie daher auf jeden Fall auch Ihre Zahlungsbelege 7 Jahre lang auf, da diese auf Verlangen des Finanzamtes als Nachweis erbracht werden müssen.…